Solidarität? Von der Suche nach dem Zusammenhalt…

Alle propagieren sie den Zusammenhalt. Die gelebte Solidarität trotz Distanz. Die Herzenswärme ohne wirkliche Umarmungen. Und ich bin mir sicher, dass diese an vielen Orten auch wirklich praktiziert wird. Etwa wenn hier in unserem Mehrfamilienhaus füreinander eingekauft wird, vor allem für die älteren, die nicht mehr raus sollen. Wenn ich

Von Traurigkeit und Pragmatismus – Corona-Achterbahnfeeling

„Man muss der Krise auch etwas positives abgewinnen.“ „Es ist nicht alles schlecht in diesen Zeiten.“ „Also, ich muss zugeben, so viel Zeit hat ich noch nie mit meinen Kindern.“ Solche und so ähnliche Sätze hört und liest man jetzt öfter. Dazu gibts lustige, sarkastische Videos von verzweifelten Eltern im

Zurück auf Anfang – und doch alles neu! Von alten und neuen Kommunikationsmitteln und Methoden

Photo by cottonbro on Pexels.com Wie war das doch nochmal? Das lineare Fernsehen ist am Ende, es wird nur noch gestreamt und geguckt was und wann man will. Familien versammelt vor der Glotze zu einer Sendezeit? War gestern! Damals in meiner Kindheit! Samstags bei „Wetten dass?“ mit Thomas Gottschalk. Na

Auf der Suche nach der Langeweile …oder warum Corona, Familien mehr Arbeit denn je beschert…

„Sag mal fällt Dir die Decke noch nicht auf den Kopf?“, fragt mein Chef besorgt freundlich am Telefon. Ich habe eine Psorias Arthritis, d.h. mein Körper ist leicht „entflammbar“, er liebt es wegen jedem Quatsch über zu reagieren und meinem Immunsystem völlig schwachmatische Aufgaben zu geben, wo es eigentlich nichts

Freund aus der Ferne

Tag eins unserer bevorstehenden langen, langen Zu-Hause-Zeit ist vorbei. Wer hätte gedacht, dass sich zwei Jahren nach Chemo-Ende, mein Lebensmittelpunkt wieder in meinen vier Wänden befinden würde. Doch jetzt bin ich nicht alleine isoliert. Die Welt hat sich insgesamt aufgehört zu drehen. Und wir sind zu viert zu Hause. Seit

Weihnachten 2019

Der Computer streikt seit Monaten, so auch heute, ich seit Wochen besonders heftig und eigentlich seit Jahren in allen Variationen – also mein Köper streikt. Während der Computer eher ideenlos streikt und immer langsamer auf meine vergeblichen Versuche reagiert, ihn zum Arbeiten zu bewegen, ist mein Körper extrem erfinderisch im Streiken. So

Von Aussichten und Ansichten – oder Prognose Bingo

Da sitze ich nun – fast alle Schritte sind getan. Der Port muss noch raus operiert werden, oder auch Stöpsel oder auch Steckdose von meinen Kindern genannt. Und meine medikamentöse Behandlung steht auch noch an. Satte 10 Jahre soll ich nun Tabletten schlucken, in der Hoffnung, dass K. bleibt, wo

Am Ende….einer Therapie

Noch dreimal schlafen!, hätten meine Kinder früher gesagt, wenn sie sich auf etwas freuten. Ja genau. Noch dreimal schlafen, dann habe ich auch die letzte Bestrahlung gepackt. Dann surrte, sauste, pfiff insgesamt 28 mal das Bestrahlungsgerät um mich herum, wie ein geheimer Geist, von dem ich bis heute nicht weiß,

Vom Leben und Sterben…

Es ist früh an diesem Morgen. Wie immer sehr früh. In der Tageszeitung ein Artikel über die Ausstellung „Grasbeiserbande“. Allein der Name – herrlich! Ich muss unwillkürlich lachen. O.k. ich gebe zu, ich hab auch den passenden Humor zum Ausstellungsnamen. Ich kann verstehen, wenn jemandem anderes dabei, das Frühstücksbrötchen im

Ich kleb nicht mehr ….

Verschlafen blinzle ich mit den Augen und schaue dabei in den Badezimmerspiegel. Die neuen Haare bilden nach einer wieder durchgemachten Nacht einen interessanten Hahnenkamm in der Mitte. Der Name Hahnenkamm trifft diese „Frisur“ geradezu perfekt, denn der Friseur meines Vertrauens hat dem neuen, grauen Babyhaar mit einem Naturton einen rötlichen Schimmer

Bloggen auf WordPress.com.